City Guide

Über den Dächern der Stadt

Auf Frankfurts Rooftops erleben Sie die Skyline auf Augenhöhe und relaxen perfekt nach einem langen Messetag. Hier sind die besten Adressen der Stadt für einen Drink unter freiem Himmel – und für einen Perspektivenwechsel..

Von Sabrina Waffenschmidt

»What happens on the roof, stays on the roof.« 
Stephan Puma, Creative Director

Aussichtsplattform und Restaurant für Genießer mit gehobenem Anspruch

Main Tower

Hoch oben in der Turmspitze auf Etage 56 und in 198 Metern Höhe ist die höchste Aussichtsplattform Frankfurts angesiedelt. Wer den Blick von oben auf die Frankfurter City beim Business-Lunch oder einem stilvollen Dinner genießen möchte, sollte sich unbedingt einen Tisch im Restaurant auf Etage 53 reservieren. Für Kunstliebhaber – oder Besucher mit Höhenangst – gibt es im Foyer die Kunstsammlung der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) mit Werken zeitgenössischer Künstler zu bestaunen.

www.maintower.de

Beachclub für Wassernixen und Feierwütige

Long Island Summer Lounge

Mittags schlürfen Eltern hier unter freiem Himmel ihren Cappuccino, während der Nachwuchs im kühlen Pool herumplanscht. Doch mit der Dämmerung verwandelt sich das Dach des Parkhaus Börse dank Fackeln und gemütlichen Lounge-Sesseln zu einem der spektakulärsten Rooftops Frankfurts – und zur beliebten Partylocation der Hautevolee. Zu jeder Tages- und Nachtzeit atemberaubend: der Blick auf das Panorama der Skyline. .

www.longislandsummerlounge.de

Hotel und Restaurant für Business-Leute

Fleming’s Hotel Main-Riverside

Das Fünf-Sterne-Hotel liegt zentral und hat die Zimmer seiner Business-Etage speziell auf die Bedürfnisse von Geschäftsreisenden ausgerichtet. Die überdachte Restaurantterrasse und die hervorragende Hotelbar befinden sich auf Augenhöhe mit dem Eschenheimer Turm und bieten fast einen 360-Grad-Blick auf Frankfurt und den Taunus. Besonderes Schmankerl: Nach oben kommt man in einem alten Paternoster.

www.flemings-hotels.com

Grüne Oase und Eventbühne für alle

Skyline Garden

Das 7.300 Quadratmeter große Areal auf dem Dach des Shoppingcenters Skyline Plaza ist einzigartig in Deutschland. Hier gibt es Spielplätze für die Kleinen, Tischkicker, Tischtennisplatten und Boule-Feld für Junge und Junggebliebene, ein verzweigtes Wegenetz zum Spazieren und Efeu-berankte Ecken für Verliebte und Yoga, Thai Chi und Spa für Fitnessbewusste. Mittelpunkt bildet das große Restaurant Alex. Und nicht zuletzt hat man einen grandiosen Blick auf den Europa Boulevard.

skylineplaza.de

3 Fragen an

James Ardinast

James Ardinast und sein Bruder David, Gründer des IMA, sorgen mit ihren Restaurants, Clubs und Parties immer wieder für Gesprächsstoff – und machen die eher unscheinbaren Ecken Frankfurts zu kulinarischen Hotspots.

tendence-rooftops-01

© Lottermann & Fuentes

Was ist das Geheimrezept Eures Erfolgs?

Wir machen nur, auf was wir selbst Lust haben. Und wir lassen uns dabei keine Grenzen setzen. So bringen wir die Leute an Orte, an die sie sonst niemals gelangen würden.

 

Ihr veranstaltet Eure Parties gern auch auf ­Dächern – welches ist Euer Lieblingsdach?

Zu meinen Lieblingsorten gehört definitiv das Dach des 25hours Hotel by Levis dazu. Das hat seinen ganz eigenen Charme. Auch ganz besonders ist das von Hochhäusern umringte 420 qm große Code Rooftop.

 

Was macht das Lebensgefühl von Frankfurt aus?

Ganz eindeutig die Vielfältigkeit, und dass man alles findet, was man braucht. Man muss manchmal nur etwas länger danach suchen.

 

www.imaworld.de

Aussichtspunkt für Kulturbegeisterte

Kaiserdom St. Bartholomäus

Wer die 333 engen Treppenstufen nach oben steigt, hat sich den Ausblick redlich verdient: In 66 Metern Höhe führt die Besucherplattform einmal um den Domturm herum und bietet einen Blick auf Main, Altstadt, Römerberg und Bankentürme. Und wer noch mehr über Frankfurts Geschichte erfahren möchte, macht einen Rundgang durch das eindrucksvolle Dommuseum im mittelalterlichen Kreuzgang. In wechselnden Ausstellungen werden historische wie zeitgenössische Kunstwerke gezeigt.

www.dom-frankfurt.de

Restaurant und Biergarten für entspannte Sonnenanbeter

Oosten

Umgeben von Stahl, Sichtbeton, fetten Holzbalken und Kränen sitzt man hier immer auf der Sonnenseite. Zwar liegt das Oosten nicht ganz so weit oben, doch während des Sonnenuntergangs kommt der 270-Grad-Blick inmitten des Industrieschicks besonders schön zur Geltung. Gleichzeitig gönnt man sich ein leckeres Abendessen im Restaurant, ein kühles Bier im Biergarten oder einen Longdrink in einem der Liege­stühle.

www.oosten-frankfurt.com

Bar für Jazz- und Zigarrenliebhaber

22nd Lounge & Bar

Fast noch ein Geheimtipp ist die Bar im 22. Stockwerk des Hotels Innside Frankfurt Eurotheum. Im klassisch-eleganten Interieur bestehend aus edlem Parkett, kupfernen Wänden und schwarzen Ledersesseln genießt man Live-Jazz, Zigarren, Drinks – und einen spektakulären Ausblick auf den Mittelkanal. Nach oben geht es im gläsernen Fahrstuhl. Unbedingt ausprobieren: die Auswahl an japanischen Drinks auf Sake-Basis.

www.melia.com

Shopping und Restaurant für Architekturfans

MyZeil

Die transparente Außenhülle lässt das Sonnenlicht durch das ganze Shoppingcenter strahlen und gibt den Blick auf Frankfurts Skyline frei. Den spektakulärsten Blick gibt es ganz oben unter der einzigartigen Dachkonstruktion des Architekten Massimiliano Fukas. Das Dach ist aus unterschiedlich großen und unterschiedlich beschaffe­nen Glasscheiben zusammengesetzt. Der Blick in den Himmel ist deshalb fast genauso schön wie der auf die Stadt. Nach oben kommt man übrigens mit Europas längster innenliegender freitragender Rolltreppe.

www.myzeil.de